warning icon

Konzept zur Arbeit mit mehrsprachigen Kindern

Das Konzept zur Arbeit mit mehrsprachigen Schülern basiert auf den Säulen des

1. vom Schulamt bewilligten Integrationskonzeptes
2. und den Prinzipien der durchgehenden Sprachbildung.

Integrationskonzept

Der Schule werden zusätzliche Lehrerstunden für die Arbeit mit mehrsprachigen Kindern zur Verfügung gestellt.

Diese werden sowohl für die beiden Internationalen Förderklassen als auch für die übrigen 11 Schulklassen genutzt, von denen jeweils eine Klasse mit zwei Stunden im Team unterrichtet werden soll.

Nach dem Konzept der durchgängigen Sprachbildung und dem inklusiven Bildungsgedanken soll somit auf die individuelle Situation des Schülers eingegangen werden.

Schüler der Internationalen Förderklasse, die in die Regelklasse eingegliedert werden, sollen insbesondere in der ersten Zeit durch eine zusätzliche individuelle Förderung gestärkt werden.

Durchgehende Sprachbildung

Das Konzept der durchgängigen Sprachbildung an der Wiehagenschule orientiert sich an der Arbeit mit dem Lehrwerk von Heidi Rösch „Werkstatt Deutsch“ und der DaZ-Checkliste, die im Auftrag der Stadt Gelsenkirchen im DaZ-Kompetenzteam der RAA erarbeitet wurde.
Datenschutz Einstellungen