warning icon

Konzept zur Elternarbeit

Die Elternarbeit setzt sich an unserer Schule zusammen aus:

  1. Elterninformationen
  2. Elternmitwirkung
  3. Elternberatung

Elternarbeit

Durch die Elterninformationen sollen die Eltern über wichtige Aspekte unseres Schullebens auf dem Laufenden gehalten werden, um ihnen eine aktive Teilnahme daran zu ermöglichen. Dabei ist zu unterscheiden zwischen klasseninternen Informationen, wie z.B.: zu Klassenausflüge, Klassenfesten, Stundenplanänderungen, Lerninhalten, Klassenpflegschaftssitzungen, Klassenarbeiten, und schulinterne Informationen, wie z.B.: Schulregeln, Schulfesten, Elterncafe, Themenabende, Schulprojekte, Schulpflegschaftssitzungen.

Elternmitwirkung

Durch die Elternmitwirkung werden Eltern aktiv in das Schulgeschehen eingebunden und werden so an maßgebliche Entscheidungen zum Schulleben beteiligt und können dieses mit gestalten.
  • Organisation von Schulfesten
  • Einladung zum Opferfest, religionsüberschreitend
  • Unterstützung bei Ausflügen
  • Entscheidung über die Wahl der Lehrwerke

Elternberatung

Die Elternberatung stellt den größten und wichtigsten Teil in der Elternarbeit dar. Dabei sind die Beratungsanlässe sehr vielfältig:

  • Beratung der Schulanfänger
  • Entwicklungsgespräche
  • Erziehungsfragen
  • Konflikte zwischen Kindern
  • Konflikte zwischen Kindern und Eltern
  • Konflikte zwischen Kindern und Lehrern
  • Schwierigkeiten im Arbeits- und Sozialverhalten
  • Schwierigkeiten beim Lernen
  • Übergang zur weiterführenden Schule
  • Versetzung
  • Individuelle Entwicklung

Für die Beratungsgespräche soll immer ausreichend Zeit zur Verfügung stehen und sie sollen nicht als „Tür-und-Angel-Gespräch“ stattfinden. Beratungsgespräche finden immer in ruhiger Atmosphäre statt und werden vorbereitet. In den Beratungsgesprächen werden Vereinbarungen hinsichtlich des Beratungsanlasses getroffen, die für die Beteiligten erreichbar sind und in überschaubarer Zeit überprüft werden.
Beratende können sowohl Lehrerinnen als auch Schulleitung sein.
Beratungsgespräche können nur erfolgreich sein, wenn sie von beiden Seiten freiwillig stattfinden. Ansonsten werden sie schnell zu Informationsgesprächen.
Als Grundlagen für Beratungsgespräche dienen die Strukturierungshilfen für kooperative Beratung bzw. Problemlösegespräche.

Datenschutz Einstellungen