warning icon

Kunst im Wiehagen „KiWi“

Das Projekt KiWi wurde 2011 von den Lions in Gelsenkirchen übernommen, nachdem eine Fortsetzung des Muse Projektes durch die Yehudie Stiftung nicht mehr möglich war. Das KiWi Projekt wurde im Schuljahr 2011/12 mit 12 300 Euro gesponsert. Diese Unterstützung wird auch in diesem Schuljahr fortgesetzt. Sie war nur möglich durch eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Präsidenten und Schatzmeister der Lions, in Form von Gesprächen, Präsentationen der Arbeitsergebnisse der Schüler, Künstler und Lehrer, sowie deren Bewertung.

„KiWi“ stärkt über die kontinuierliche Arbeit mit Künstlern gezielt die Persönlichkeit von Kindern, entfaltet ihre Kreativität und künstlerische Ausdrucksfähigkeit und fördert ihre soziale Kompetenz.

„KiWi“ eröffnet gerade Kindern im sozial benachteiligten Stadtteil Gelsenkirchen-Neustadt den Zugang zu Kunst und macht erfahrbar, dass Vielfalt von kultureller Herkunft jede Gemeinschaft bereichert.

„KiWi“ ist kein Ersatz für den regulären Musikunterricht und Kunstunterricht.

„KiWi“ lebt vom Austausch zwischen Kind, Künstler und Lehrer und leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Wiehagenschule. Höhepunkt eines Kindes ist die Teilnahme an den Schultheatertagen.

„KiWi“ wirkt nachhaltig über den Klassenverband auf das Klima in der Wiehagen-Schule – und über die Schule hinaus in den Stadtteil Gelsenkirchen-Neustadt hinein.

„KiWi“ ist nur machbar durch die großartige finanzielle Unterstützung des „Lions Club Gelsenkirchen“.

Integration durch KunstIntegration durch Kunst1

Kinder erfahren Stärke durch Theater